Weide am See

Metasupervision – Mehrperspektivität im Supervisionsprozess

Metareflexion für Supervisoren, Therapeuten und Ärzte

Zur Meta-Supervision (Metasupervision) geht der teilnehmende Supervisor selbst als Supervisand (Klient) in die Beratung. Meta-Supervision ist (als erweiterte Beratungsform von professioneller Intervision) die gemeinsame Beschäftigung mit den Arbeitsabläufen des Beraters, der die Supervision in Anspruch nimmt. Supervisoren bringen in diesem Setting ihre eigenen Fälle aus Team- und Fallsupervisionen ein und reflektieren ihre Arbeit mit dem Meta-Supervisor. Es entstehen Phänomene wie die Metareflexion und die Mehrperspektivität. Mit anderen Worten:

Supervisoren schlüpfen bei der Metasupervision in die Rolle von Supervisanden. Sie denken gemeinsam über das Nachdenken nach und schauen in der Gruppe auf das Betrachten. So beleuchten sie gleichzeitig ihre eigene Arbeitsweise und die Fälle, die ihnen als Supervisoren präsentiert werden. Qualitätssicherung und gegenseitige Anregung zugleich.

Für wen ist Meta-Supervision geeignet und hilfreich?

  • Sie arbeiten als Supervisorin / Supervisor und achten auf Ihre Psychohygiene?
  • Ihre Supervisanden beobachten Stagnation in den Supervisionsabläufen?
  • Sie streben nach Selbstbeobachtung?
  • Sie wollen sich professionelle kollegiale Anregungen und Rückmeldungen einholen?
  • Sie wollen ihre Wahlmöglichkeiten in Ihren Supervisionsprozessen erweiteren?

Für wen bieten wir Meta-Supervision?

Meta-Supervision für Supervisoren

Supervisoren, die Teamsupervision, Gruppensupervision und Fallsupervision anbieten, können an ihre fachlichen, vor allem aber menschlichen und nervlichen Grenzen kommen. Die vorgetragenen Fälle sind – besonders wenn sie aus dem psychosozialen Bereich kommen – häufig sehr belastend. Bei aller professionellen Distanz gehen diese Informationen nicht spurlos an den professionellen Beratern vorüber (s. hierzu z. B. Joachim Schmidbauer, Die hilflosen Berater).

Supervidierende Sitzungen in regelmäßigen Abständen sind daher für Supervisorinnen und Supervisoren ein notwendiger Beitrag zur Psychohygiene – und zur Beratungsqualität.

Meta-Supervision für Organisationsberater

Hilfreich ist der Prozess der Meta-Supervision nicht nur für Supervisoren selbst, sondern auch für Organisationsberater. Wer im Consulting die internen Prozesse von Unternehmen, Universitäten und Kliniken optimieren hilft, benötigt seinerseits die berühmte Metaperspektive.

Ihre Anliegen – unsere Angebote

Zwei Stühle

Welchen Nutzen haben Sie davon für Ihre Supervision?

  • Sie gewinnen Ihre Neutralität als Berater/in zurück
  • Sie sehen Muster aus der Distanz und daher ihre Zusammenhänge
  • Sie entwickeln neue Fragestellungen, die in Ihrer Tätigkeit als Supervisor nützlich sind
  • Sie können sich in der Rolle des Klienten (also des Supervisanden) besser in die Lage Ihrer Klienten hineinversetzen

Welche Ergebnisse kann Meta-Supervision bringen?

Selbst-Management in den Beratungsabläufen behalten

Die berüchtigte Betriebsblindheit, die viele Fachleute innerhalb ihrer Spezialgebiete beklagen, kann auch den Organisationsberater ereilen. Schließlich ist er in seinen Beratungsprozessen – oft gemeinsam mit dem Management von Institutionen und Unternehmen – eng in die internen Abläufe involviert.

Für das innere Management (Selbstmanagement) und die Neutralität des Beraters ist eine Meta-Supervision daher immer dann abgebracht, wenn Beratungsprozesse im Consulting ins Stocken geraten.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für Meta-Supervision?

Beraterinnen und Berater stellen gelegentlich bei der Selbstbeobachtung die Sinnhaftigkeit ihres Berufes in Frage.

Selbstzweifel und Selbstkritik sind im Beraterberuf nichts Ungewöhnliches. In der Beratung von Teams und Organisationen haben wir es immer mit zwischenmenschlichen Abläufen zu tun. Diese können sich ständig wandeln. Wenn nun z. B. eine kritische Rückmeldung der Supervisanden im Raum steht, können sich Supervisoren – ihrerseits in der Rolle von Supervisanden – im Meta-Supervisionsprozess eine Aktivierung ihrer Ressourcen holen.

Wann ist Meta-Supervision ideal?

Meta-Supervision in intensiven Zeiten

Aus eigener Erfahrung wissen wir: Jede Supervison ist eine Herausforderung. Besonders in intensiven Zeiten, wenn ein Termin nahtlos auf den anderen folgt, kann eine Sitzung mit Gesamtschau auf das Projekt neue Inspiration bringen.

Meta-Supervision während einer Krise beim Kunden

Beispielsweise im psychosozialen Bereich können bei Veränderungen des Teams Verwerfungen entstehen, die zu besprechen und zu glätten sind. Auch hier kann eine Supervisionssitzung ein gutes Mittel sein, um neue Klarheit zu gewinnen.

Das bieten wir in der Metasupervision

  • Systemische Sichtweise
  • 20 Jahre Erfahrung in der Beratung von Unternehmen und Organisationen
  • Arbeitnehmerfreundliche Beratungszeiten: Wir halten auch in den Abendstunden und an Samstagen Supervisionssitzungen ab

Mehr über unser Angebot zur Metasupervision

Erfahrung mit Metasupervision

Vor allem verfügen wir über langjährige Erfahrung in der Supervision. Wir arbeiten grundsätzlich mit einem lösungsorientierten Ansatz, der eindeutig systemisch geprägt ist.

Unser Ziel ist es, die Klienten (hier: Supervisoren als Supervisanden) rasch wieder in ihre Kraft zu bringen.

Buchen Sie einen der Supervisoren im Supervisionszentrum Frankfurt für eine erste Supervision. So lernen Sie uns kennen und können danach abwägen, ob Sie weitere Supervisionssitzungen buchen möchten. Unsere Praxis ist nur 15 Min. mit der S-Bahn vom Hauptbahnhof Frankfurt entfernt.

Typische Fallbeispiele für Meta-Supervision aus unserer Praxis

Freier Supervisor aus Rhein-Main, arbeitet seit sieben Jahren im psychosozialen Bereich und bietet Teamsupervision. Er stellt seit ca. drei Monaten fest, dass die Supervisionen mit seinen Klienten „nicht mehr so laufen“ wie bisher. Es kommt immer häufiger zu Schweigephasen, in denen das Team, das er berät, die implizite Erwartungshaltung äußert, er solle aktiver werden.

Nach einer Sitzung Meta-Supervision bringt der Supervisor im Team zusätzlich Fallsupervision ins Spiel. Die Sitzungen in der von ihm beratenen Einrichtung werden für die Teammitglieder wieder attraktiver. Wir vereinbaren eine quartalsweise Meta-Supervisionssitzung.