Schach

Systemische Supervision: Was bringen Unterschiedsbildung und Musterunterbrechung?

Systemische Supervision hat wie die systemische Beratung ihre Ursprünge in der systemischen Familientherapie. Was heißt das? Die Analyse und die Betrachtung von Kommunikation erfolgen stets kontextbezogen. Speziell für Teams, Gruppen und Organisationen bringt das entscheidende Vorteile. Sie lernen, ihre Arbeit hinsichtlich der Wechselwirkungen besser zu verstehe.

Systemische Einzel- und Teamsupervision – unser Angebot:

  • Supervision für Einzelpersonen, Teams und Leitung in Organisationen Sozialer Arbeit
  • Supervision für Einzelpersonen, Teams und Leitung in Kliniken und auf Akutstationen
  • Supervidierende Beratung für Einzelpersonen, Teams und Leitung in Wirtschaftsunternehmen

Systemische Supervision – detaillierte Beschreibung

Systemische Supervision unterscheidet zwischen einem Klientensystem und einem Beratungssystem.

Was heißt Klientensystem bzw. Beratungssystem?

Das Klientensystem (Kybernetik erster Ordnung) besteht aus jenen Personen, Aufgaben und Beziehungen bei den Klienten, die zur Supervision oder in die systemische Beratung kommen (Supervisanden). Das Beratungssystem (Kybernetik zweiter Ordnung) schließt zusätzlich den Supervisor bzw. ein Reflecting Team ein. Es erweitert das Klientensystem um die Rolle des Beobachters.

Kybernetik erster Ordnung und Kybernetik zweiter Ordnung

Kybernetik ist eine Lehre, die sich mit Informationsverarbeitungen und Selbststeuerungen von komplexen Systemen befasst. Komplexe Systeme sind in Abgrenzung zu trivialen Systemen (z. B. Bügeleisen oder Elektroherd) lebende, sich organisierende sowie Veränderungen bzw. Entwicklungen ausgesetzte Systeme.

Die Kybernetik erster Ordnung beschreibt das beobachtete System – die Kybernetik zweiter Ordnung das beobachtende System. Bei entsprechender Befähigung zur Selbstreflexion und zum Einnehmen einer Metaperspektive kann ein System der Kybernetik erster Ordnung sich auch in die zweite Ordnung entwickeln, d. h.: Wir beobachten uns selbst.

In der systemischen Supervision stehen im Fokus:

  • Ressourcen der Supervisanden und ihrer Teams
  • Lösungsorientierung
  • Perspektivenwechsel und Reflexion
  • Metaperspektive
  • Wertschätzung
  • Kreativität und Humor

Mehr über systemische Supervision in einem persönlichen Gespräch oder per E-Mail.